Verfasst von: Enrico Kosmus | 27. November 2020

Der Zwischenraum der Möglichkeiten

Das dritte Intervall ist das, was normalerweise gemeint ist, wenn Leute über den Bardo sprechen […]. Es ist das Zwischenstadium der Möglichkeit und ist in drei Phasen unterteilt, die einfach der erste Teil, der mittlere Teil und der letzte Teil genannt werden, die dem Sterben, dem tot sein und der nahenden Wiedergeburt entsprechen. Diese drei werden das Intervall der Möglichkeiten genannt, weil dies der Zustand ist, in dem die verschiedenen möglichen Wiedergeburten geschehen können, wie ihr sehen werdet.

Es gibt drei Wege, durch die ihr euch auf die drei Phasen des Intervalls der Möglichkeit vorbereitet. Durch den Pfad des klaren Lichts wird die Natur des ersten Intervalls als Dharmakaya erkannt. Durch den Pfad des illusorischen Körpers wird die Natur des zweiten Intervalls als Sambhogakaya erkannt, als der Körper des vollkommenen Genusses. Durch den Pfad des Nirmanakaya wird die letzte Phase, das dritte Intervall, in die Wiedergeburt als Nirmanakaya verwandelt. Du machst zunächst das Streben: „Möge ich diese Pfade durchschreiten oder vervollständigen und dadurch in diesen Intervallen Befreiung erlangen“.

Was bedeutet das nun? Du kannst sagen: „Ich meditiere über Mahamudra“, oder „Ich praktiziere die Große Vollkommenheit“, oder „Ich meditiere über den tiefgründigen Mittleren Weg“, oder du kannst sagen, was immer es ist, was du glaubst, dass du tust. Welche Form der Meditation du auch immer zu praktizieren glaubst, was du in einem dieser drei Systeme der Praxis tun sollst, ist, zu einer direkten Verwirklichung der wahren Natur aller Dinge zu kommen. In Bezug auf das, was diese Natur nicht ist, könnte man sagen, dass die Natur keine angeborene Existenz ist. In Bezug auf das, was sie ist, könnte man sagen, sie ist die Freiheit von wahrhaft angeborener oder unabhängiger Existenz; sie ist das klare Licht.

Der Zweck der Meditation im Allgemeinen ist es, die direkte Erfahrung des klaren Lichts zu gewinnen und genügend Erfahrung zu sammeln, um die Befreiung während der ersten Phase des Intervalls beim Tod zu erreichen. Wenn du erkennen kannst, dass alle Dinge leer von wahrer Existenz sind, dann ist das der Weg, der im ersten Intervall Befreiung bringen wird.
Falls das nicht funktioniert, kannst du auch über die reinen Erscheinungen meditieren. Das heißt, dass aus dem Zustand der Leere, der die Natur aller Dinge ist, die Gottheit entsteht. Dabei kann es sich um eine Gottheit handeln, die aus einer Silbe oder aus einem Zepter entsteht, und so weiter. Was auch immer für eine Gottheit es ist – Vajravarahi, oder irgendeine andere – du identifizierst dich vollständig mit dieser völlig unwirklichen und doch absolut lebendigen und reinen klaren Erscheinung. Indem du dies in der zweiten Phase oder im zweiten Intervall tust, gewinnst du die Möglichkeit der Befreiung im Sambhogakaya dieser Gottheit.

Für den Fall, dass dies nicht geschieht, bereitet ihr euch auch darauf vor, eine Wiedergeburt als Emanation zu nehmen. Das bedeutet, dass du durch die Kraft der Liebe und des Mitgefühls und durch die Kraft deines Strebens nach einer angemessenen Wiedergeburt in der Lage bist, eine minderwertige oder unangemessene Geburt zu stoppen und eine Geburt zu wählen, durch die du den Weg fortsetzen und anderen von Nutzen sein kannst. Auf diese Weise erlangst du die Freiheit der Geburt in der dritten und letzten Phase des Intervalls der Möglichkeit.

Dies fasst das zusammen, was im Rest des Textes dargestellt wird, da sich der Text in erster Linie mit dem Bardo befasst, wie wir es gewöhnlich meinen – dem Intervall zwischen den Leben.


Von Khenpo Karthar Rinpoche; aus „Bardo – Interval of Possibility“; übersetzt vom Ngak’chang Rangdrol Dorje (Enrico Kosmus, 2020). Möge es von Nutzen sein!


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: