Verfasst von: Enrico Kosmus | 16. Juli 2018

Ein Lob der Intelligenz

Saraswati_2Der süße Klang der vollkommenen Freude:
Ein Lobpreis an die Göttin Sarasvati

von Jamyang Khyentse Chökyi Lodrö

HRING – Tochter des Geistes von Brahma, entstanden aus dem großen See der Freude, mit Eurem Gesicht, so rein und weiß wie der Mond – Göttin Sarasvati, Euch bezeuge ich meine Verehrung!

Unendliches Schatzhaus der geheimen Worte der Veden und der riesigen Sammlung des Dharma des Buddha, am Ende des Pfades der Todlosigkeit angelangt – glorreiche Frau der Melodien, vor Euch verneige ich mich hingebungsvoll!

Eine Tambura-Laute in Euren Händen haltend und mit den Spitzen Eurer Finger sanft spielend, vor Euch, die den Geist aller – sowohl jenseits wie auch noch immer in diesem weltlichen Bereich – bezaubert, verneige ich mich!

In Wirklichkeit seid Ihr die Vollkommenheit der Weisheit selbst, dennoch erscheint Ihr in Gestalt einer Göttin, eine wundersame und unglaubliche Erscheinung, große Frau, die die zehn Bhumis gemeistert hat, vor Euch verneige ich mich!

Allen Buddhas, die mit ihrer Liebe an Euch denken und auf Euch mit ihren Weisheitsaugen blicken, bringt Ihr große, wolkengleiche Gaben der wonnevollen Vereinigung dar, vor Euch, der großen Mutter der Freude, verneige ich mich respektvoll!

Sobald Ihr in die Kehlen und Herzen der Intelligenz eintretet, im selben Moment werden sie verwandelt und zu machtvollen Meistern der Rede – an Euch, Gewährerin der höchsten Intelligenz, richte ich meinen Lobpreis!

Durch die Segnungen des Preisens an Euch auf diese Weise möget Ihr in den milchigen See meines hingebungsvollen Geistes eintreten und gewährt mir das strahlende Licht der Weisheit, vollendet mit dem zweifachen Wissen, so bete ich!

ཨོཾ་པི་ཙུ་པི་ཙུ་པྲ་ཛྙཱ་ཝཱརྡྷ་ནི། ཛྭ་ལ་ཛྭ་ལ་མེ་དྷི་ཝཱརྡྷ་ནི། དྷི་རི་དྷི་རི་བུདྡྷི་ཝརྡྷ་ནི་སྭཱ་ཧཱ།

OM PITSU PITSU PRAJNA WARDHANI / DZALA DZALA MEDHI VARDHANI / DHIRI DHIRI BUDDHI VARDHANI SWAHA //

Rezitiere dies und die Intelligenz wird zunehmen.

In Erwiderung auf die Bitten von Samten Tulku Rinpoche, dem Neffen des edlen Palpung Situ Rinpoche, zusammen gegeben mit der Gabe eines seidenen Schals, schrieb ich, Chökyi Lodrö, auch bekannt als Jampal Gawa’i Gochar, dies im Freudenwald des Vergnügens der Göttin Sarasvati im Palpung-Kloster. SIDDHI RASTU.


Übersetzt von Ngak’chang Rangdrol Dorje (Enrico Kosmus, 2012). Möge es von Nutzen sein!


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: